Volleyballclub Dulliken

Gründung 02.09.1985
Statuten   Format A6
Anzahl Mitglieder 17
Anzahl Gruppen 1 Meisterschaftsgruppe 4. Liga
Präsidium 1985 – 1990  Monika Bärtschi 
1990 – 1995  Erika Müller
1995 – 1998  Petra Köhler 
1998 – 2005  Cristina Rhiner
2005 – 2010  Karin Meier
2010 –            Tanja Hunn
Aufbau 1989 - Es kommt Verstärkung: 2 Trainer und 1 Trainerin aus der gleichen Familie bauen mit viel Elan und ohne Entgelt den Club auf. Sie überlassen ihre J+S-Gelder dem Verein und arbeiten gratis. So können die Jahresbeiträge für die Kinder und Jugendlichen tief gehalten werden.
Mitgliederzuwachs 

1990 – 1995   
Das Interesse am VBC und die Mund-zu-Mund-Werbung überrollt den VBC: Die Mitgliederzahl steigt von 17 auf 81. Es müssen Trainingsmöglichkeiten in Turnhallen beschafft sowie Leiter und Schiedsrichter ausgebildet werden. Die bestehenden Trainer übernehmen 2–3 Trainings wöchentlich. Gute Spielerinnen absolvieren J+S-Leiterkurse und stellen sich zusätzlich als Trainerinnen zur Verfügung.

1994/1995
6 Gruppen – 4 davon spielen Meisterschaft

Neue Statuten 1994 müssen neue Statuten im Format A4 geschaffen werden,
da sich der Verein durch den Mitgliederzuwachs stark verändert hat.
Trainingslager  Die Trainer besuchen mit den Spielerinnen einmal pro Jahr ein 1-wöchiges Trainingslager in Filzbach.
Aufstieg

1989/90
1991/92
1991/92
1997/98
2000
2003/04

in die 3. Liga (1. Mannschaft)
in die 2. Liga (1. Mannschaft)
in die 3. Liga (2. Mannschaft)
in die 1. Liga (Nationalliga) (1. Mannschaft)
Abstieg in die 2. Liga (1. Mannschaft)
erneut in die 1. Liga (Nationalliga) (1. Mannschaft) 2005 Abstieg in die 2. Liga (1. Mannschaft)

Trainer 

1999

2001
2004/05
2007
 

Verlust des Profi-Trainers infolge Auslandaufenthalts, so dass der Abstieg in die 2. Liga (1. Mannschaft) programmiert ist.
Einstieg eines neuen Profi-Trainers
Abstieg in die 2. Liga
Einstieg eines neuen Profi-Trainers
Verlust des Profi-Trainers. Es gibt immer weniger Trainer, die sich zur Verfügung stellen, was sich bis in die höheren Ligen zeigt. Leider kann kein neuer Profi-Trainer gefunden werden, weshalb gute Spielerinnen in einen andern Verein wechseln. Weitere Abstiege sind unter diesen Umständen unumgänglich.

 

Hochs und Tiefs

Mit vielen jungen Spielerinnen gibt es in jedem Verein jährlich grosse Wechsel.
Deshalb gibt es auch Hochs und Tiefs – Erfolge und Misserfolge.

Finanzielle Quellen

Um die Ausgaben im Verein zu bestreiten und die Mitgliederbeiträge für Jugendliche tief halten zu können, engagiert sich der VBC am Lottomatch, Beizlifest und führt einen Sponsorenlauf durch.

Jugendförderung

Der VBC freut sich, dank seines Engagements seit 1985 jungen Menschen einen wichtigen Ausgleich bieten können. Im Volleyballsport lernen sie die Teamfähigkeit, die im täglichen Leben immer wieder gefragt ist. Ausserdem können sie sich beim Smash abreagieren und ihre Freizeit ist gut genutzt.

Situation 2016

Der VBC besteht aus 4 Teams:
– Juniorinnen U19
– Juniorinnen U17
– Juniorinnen U15/U13 = Mini's
– Mixed (ehemalige Meisterschaftsspieler, Frauen und Männer)

Neue Spielerinnen werden jederzeit gerne aufgenommen.
 

 

VBC Dulliken

Karin Meier
Hammerallee 19
4600 Olten

Tanja Häder
Dammweg 17a
4657 Dulliken

info@vbc-dulliken.ch